Julia Werner, Unternehmenskommunikation
MEDICE Meine Kinder wachsen im Grünen auf, ohne 
die Vorzüge einer Großstadt zu vermissen – 
sehr schnell ist man in der „Metropole Ruhr“.
Julia Werner, Unternehmenskommunikation
Sie sind hier: Startseite / Service von MEDICE. / Aus dem Unternehmen / ADHS-Betroffene profitieren langfristig

ADHS-Betroffene profitieren langfristig

Dezemberausgabe Arch Gen Psychiatry. 2012;69(12):1295-1303 http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1203241

ADHS-Betroffene profitieren langfristig von der richtigen Therapie

Die jüngste Ausgabe des renommierten Fachjournals Archives of General Psychiatry bestätigt erneut, dass ADHS-Betroffene langfristig von einer richtigen Behandlung profitieren: erfolgreicher und besserer Schulabschluss, erfolgreicher Abschluss von Ausbildung und bessere Stellung im Beruf, weniger Unfälle, weniger Scheidungen, weniger strafrechlich relevante Vergehen im Vergleich zu unbehandelten, so die signifikanten Unterschiede in einer Verlaufsuntersuchung über 33 Jahre (Arch Gen Psych 2012;69(12):1295-1303).

Ähnlich positive Ergebnisse waren von 26.000 Patienten vor 1 Monat im renommierten Journal New England Journal of Medicine berichtet: erhalten ADHS-Patienten eine Medikation, werden sie signifikant seltener straffällig. Bei Männern ist die Kriminalitätsrate während der medikamentösen Behandlung um 32%, bei Frauen gar um 41% geringer als in Phasen, in denen die Betroffenen keine Pharmaka einnehmen (NEJM 2012; 367: 2006-2014).