Eberhard Hartung, Pharmazeutische Entwicklung
MEDICE Für mich steht MEDICE für Innovation, Erfolg, Sicherheit und eine ausgeprägte Mitarbeiterfreundlichkeit.
Eberhard Hartung, Pharmazeutische Entwicklung
Sie sind hier: Startseite / Produkte / Haut- und Wundbehandlung / Exoderil®

Exoderil®

Exoderil®  -

exoderil® - Die Rettung bei Fuß- und Nagelpilz
 

  • wirkt rasch und intensiv
  • ist ausgezeichnet verträglich
  • ist zusätzlich rückfettend

 

Die Einmal-täglich-Anwendung gegen Pilzerkrankungen!

Weitere Tipps bei Fuß- und Nagelpilz

  • Es empfiehlt sich, Waschlappen, Handtücher und Kleidung regelmäßig - bei Erkrankung täglich - zu wechseln. So wird eine Neu-bzw. Wiederansteckung vermieden. Um Keime "einfach wegzuspülen" empfiehlt es sich, Kleidung heiß zu waschen (60-95 °C). Gleichzeitig ist es sinnvoll, regelmäßig die Schuhe zu desinfizieren.
  • Um Schwitzen so gut wie möglich zu vermeiden, empfehlen wir bequeme Socken und Wäsche aus Naturfasern - sie sind schön atmungsaktiv und lassen Luft an die Haut
  • Besonders wichtig ist es, an erkrankten Hautstellen weder zu kratzen noch zu reiben, um so eine Selbstansteckung zu vermeiden. Während man tagsüber dem Kratzen an befallenen Stellen bewusst entgegensteuern kann, gelingt einem dies nachts im Schlaf nicht. Hilfe bieten hier dünne Baumwollhandschuhe, die auch täglich gewechselt werden sollten.
  • Wenn Sie sich - meist berufsbedingt - öfters die Hände/Füße waschen müssen, sollten Sie dafür auf jeden Fall milde Syndets (seifenfreie Waschmittel) verwenden. Nach dem Waschen sollten die Körperpartien gut abgetrocknet werden (Pilze lieben es feucht). Es empfiehlt sich, atmungsaktive, nicht zu enge Schuhe zu tragen. Ist das Tragen von Schuhen aus Gummi oder Plastik nicht zu vermeiden, sollte man die Füße sorgfältig reinigen und abtrocknen.
     

Bei Nagelpilz zusätzlich

  • Der menschliche Nagel wächst im Monat nur wenige Millimeter - das hat einen langwierigen Heilungsprozess zur Folge. Die Nägel sollten möglichst kurz geschnitten sein. Dadurch ist sichergestellt, dass wenig von der erkrankten Stelle zurückbleibt, aber vor allem auch, dass diese für das Antimykotikum (Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen) gut erreichbar ist.
exoderil® Creme, Gel. Wirkstoff: Naftifinhydrochlorid. Anwendungsgebiete: Pilzinfektionen der Haut (Dermatomykosen), verursacht durch Dermatophyten, Hefen und Schimmelpilze sowie Mischinfektionen mit Bakterien. Bei Pilzinfektionen der Nägel (Onychomykosen) ist ein Behandlungsversuch mit exoderil® Gel angezeigt. Warnhinweise: exoderil® Creme: Cetylaklohol (Hexadeca-1-ol) und Stearylalkohol können örtlich begrenzte Hautreaktionen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen; exoderil® Gel: Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn. Stand: 07/2008